• mitgliederbereich.jpg

 

Dies und das...
 Verschiedenes rund um den Kleingarten

Ritas Ecke

 


September

- Äpfel - Äpfel - Äpfel - Äpfel -

Das allererste Rezept von Rita sollte vielleicht auch wieder einmal ausprobiert werden - der Kuchen ist sehr, sehr lecker !!!! Siehe ganz unten !!!!

 

Apfelsuppe mit Curry

400 ml Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. 700 g Äpfel in Stücke schneiden und hinzufügen und 10 Minuten köcheln lassen.

Die Suppe pürieren und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Currypulver abschmecken.

Tipp: In den Teller etwas Schmand in die Suppe geben und mit Kräutern bestreuen.

 

Apfel-Kürbis-Suppe

250 g Zwiebeln  fein würfeln und anschließend in 2 EL Oel glasig dünsten und mit 150 ml Wasser ablöschen.

500 g Kürbis und 250 g Äpfel in Würfel schneiden und dazugeben.

Alles weich kochen, pürieren und mit 1Liter Gemüse-Brühe auffüllen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Zum Schluss mit Currypulver, Zitronensaft und Sahne verfeinern.

Tipp: Wer möchte, kann die Suppe mit gerösteten Kürbiskernen garnieren.

   


August

für  (sehr) heiße Tage ……………

Bunter Zucchinisalat mit Senf – Dressing

1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe klein schneiden oder hacken und in 1 EL Olivenoel anbraten, vom Herd ziehen und mit 1 El Zitronensaft, 2 EL Senf und 50g Sahne mischen. 

250g Zucchini streifig schälen, längs halbieren oder vierteln, in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und salzen.

1 gelbe Paprikaschote und 1 Möhre klein schneiden, 2 Tomaten achteln. 

Alles vermischen, wenn noch Zeit ist, durchziehen lassen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

 

 

Juli

Heute habe ich rote und schwarze Johannisbeeren im Garten gepflückt. Da kam mir der Gedanke ich mache mal rote Grütze selber........

Rote Grütze selbstgemacht !!!!

Jeder entscheidet selber, welche und wie viele Beeren er mischt. Verschiedene Beeren ernten, z.B. rote Johannisbeeren, schwarze Johannisbeeren, Himbeeren……  außer den  Himbeeren alle waschen und in einem großen Topf geben. Sauerkirschen aus dem Glas in einem Sieb abtropfen lassen. Den Saft aber auffangen. Die Kirschen zu den Beeren geben und alles aufkochen. Den Saft von einem Glas Sauerkirschen auf ca. 500 ml mit Wasser auffüllen.

1 Paket Vanillepudding-Pulver (zum Kochen) mit etwas Saft anrühren und unter die Beerenmasse geben und nochmals aufkochen lassen. Sollte es nicht dick genug sein, dann noch 1 oder 2 Pakete Puddingpulver dazugeben.

Danach die Beerenmasse heiß in Gläser mit Schraubdeckel abfüllen und umdrehen, damit das Glas Vakuum zieht (genau wie bei Marmelade).

Schmeckt zu jeder Gelegenheit heiß und kalt.

 

Kohlrabi-Salat - schmeckt sehr erfrischend !

Die rohen Kohlrabi (2 Stück) schälen, halbieren und raspeln (wie bei Möhrensalat)

Folgende Zutaten zu einem Dressing vermischen: 6-8 EL Salatöl, 2 EL Essig, 1 EL Honig, 1 TL Senf mittelscharf, Salz und etwas Kräutersalz und Pfeffer aus der Mühle, 1 Prise Zucker (abschmecken)

Die geraspelten Kohlrabi mit dem Dressing gut vermischen und fertig ist ein toller Sommersalat !!

Eure Rita

 

Juni

Erdbeer-Rhabarber Kompott

für 2 Portionen

200 g Rhabarber putzen und in Würfel schneiden

200 g Erdbeeren putzen und vierteln

100 ml Kirschsaft (oder Wasser)

2 El Zucker

1 Pk. Vanillezucker

1 El Vanille-Puddingpulver

Formularende

Rhabarber mit Kirschsaft oder Wasser, Zucker und Vanillezucker in einen Topf geben und aufkochen.

Bei mittlerer Hitze 3-4 Min. unter Rühren kochen. Vanille-Puddingpulver mit etwas kaltem Wasser glatt rühren. Kompott damit binden und erneut kurz aufkochen. Vom Herd nehmen, die Erdbeeren untermischen und abkühlen lassen.

Spritziger Erdbeer-Cocktail mit Limette

750 g geputzte, halbierte Erdbeeren mit 3 EL Zucker bestreuen und ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Saft von 2 Limetten zufügen und alles pürieren. Mit 750 g fein zerstoßenen Eiswürfeln mischen.

In ca. 10 Gläser verteilen und mit 2 Flachen Perlwein/Prosecco auffüllen

Evtl. mit Erdbeeren und Biolimettenschale verzieren.

Variante für Kinder

Das Erdbeerpüree mit Zitronenlimonade und Mineralwasser (mit Kohlensäure) auffüllen.

 

 

Mai

Kohlrabisuppe

Eine Zwiebel in etwas Öl anbraten, Kohlrabi in kleine Stifte schneiden und hinzufügen.

Etwas Suppengrün kleinschneiden und dazugeben.

Möhren in kleine Stifte schneiden, (Tipp: mit dem Sparschäler die Möhre ganz aufschneiden und dann mit dem Messer die Streifen durchschneiden).

Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und hinzufügen.

Mit Gemüsebrühe aufgießen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Variante: Frische Bratwurst in kleine Bällchen formen und in der Suppe garen.

April 2018

Blindes Huhn   -  Bunte Gemüsesuppe

Die Mengenangabe kann jeder nach Wunsch und nach Personenzahl wählen. 

Weiße Bohnenkerne am Vorabend einweichen.

Alle Zutaten in Würfel/Stücke schneiden und dann geht es los:

Durchwachsenen Speck und Zwiebeln in einem Topf kurz anschwitzen. Die weißen Bohnenkerne in ein Sieb schütten, abtropfen lassen und dann dazu geben. Die grünen Bohnen, Möhren und Kartoffeln ebenfalls in den Topf geben. Vom Stiel-Kassler den Knochen auslösen, das Kassler in Würfel schneiden und Beides in den Topf geben.  Mit Gemüsebrühe auffüllen und alles köcheln lassen. Kurz vor Ende der Garzeit Apfel und Birne mit Schale hineingeben. Mit Kräutersalz, frisch gemahlenen buntem Pfeffer abschmecken.

Warum heißt es Blindes Huhn? Eine Erklärung wäre:  „In der Suppe ist so vieles drin, was größer ist als ein Weizenkorn und deswegen findet auch ein Blindes Huhn die größeren Fleischstücke“.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Rita

  

März 2018

Hier mal einmal Backrezept für die nächste Obstsaison........

 

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

1 Paket tiefgekühlten Blätterteig auftauen lassen und mit Butter einpinseln. Eine 26 bis 28 cm Springform mit Butter auspinseln und mit diesem Teig auskleiden. Den Teig bis zum Rand der Form hochziehen. 50 g geriebene Mandeln mit 2-3 EL Zucker vermischen und auf dem Boden als gleichmäßige Schicht verteilen. 1,3 KG Rhabarber putzen, schräg in zentimeterkurze Stücke schneiden, mit 100 g Zucker vermischen und auf dem Teigboden verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad bei Ober- und Unterhitze etwa 20 Minuten backen

Inzwischen 3 Eier trennen und die Eigelbe mit 50 g Zucker, 1 Messerspitze Vanillezucker, 1 Prise Salz und 200 g Crème fraîche glatt quirlen und über den Rhabarber gießen. Erneut in den Ofen schieben und weitere 20 Minuten backen.

Währenddessen die Eiweiße mit einer Prise Salz und 50 g Zucker steif schlagen. Auf dem Rhabarber verteilen, dabei wolkig aufhäufen, damit die Oberfläche hübsch aussieht. Nun ein weiteres Mal, diesmal für 15 Minuten, in den Ofen schieben, bis die Baiserhaube schön gebräunt ist. Den Kuchen vollkommen auskühlen lassen, bevor er angeschnitten wird.

TIPP: Es muss nicht Rhabarber sein, sondern ist auch mit Stachelbeeren oder Johannisbeeren sehr lecker.

  

Februar 2018

Eine Gesundheitssuppe für die kalten Tage

Für diese Suppe habe ich keine Mengenangabe gemacht.

Schlabberkappes - Suppe

Vorbereitung:

Geräucherten durchwachsenen Speck würfeln Zwiebeln grob würfeln Hackfleisch leicht würzen mit Salz und Pfeffer Weißkohl teilen und in Streifen schneiden Kartoffeln schälen und würfeln Möhren, gelbe, rote und violette schälen und würfeln Gemüsebrühe Salz, Pfeffer, Kräutersalz oder nach eigenem Geschmack

Zubereitung: Den Speck in einem großen Topf anbraten. Zwiebeln und Hackfleisch dazugeben und ebenfalls anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Weißkohlstreifen, Kartoffeln und Möhren dazu geben und die Gemüsebrühe darüber geben. Topf schließen und leise köcheln lassen, bis alles gar ist. Zwischendurch umrühren, gegebenenfalls noch einmal mit Pfeffer und Salz abschmecken. Tipp: Wir kochen immer einen großen Topf mit Suppe. Was wir dann nicht essen, füllen wir in Gläser und kochen es 2 Std. bei 100 Grad ein. Somit braucht man später immer nur ein Glas aufziehen und fertig ist das Essen.

 

Januar 2018

 Kasseler-Spießbraten auf Jägerkraut   

1 El Oel in einer Pfanne erhitzen und geräucherten durchwachsenen Speck würfeln, darin anbraten und dann wieder herausnehmen.

Zwiebel halbieren, in Scheiben schneiden und anbraten. Dann Pilze in Scheiben(Glas) schneiden und dazu geben. Mit Pfeffer und wenig Salz würzen.

Sauerkraut, Speck, 1 Lorbeerblatt, ca. 3/8 l Gemüsebrühe zufügen und alles aufkochen.

Alles in eine Auflaufform geben.

Ca. 1kg ausgelöstes Kasselerkotelett kreuzweise einschneiden, auf das Kraut setzen.

Gewürze (Pfeffer, Paprika, Prise Salz, Majoran) mit Oel verrühren und Kasseler damit bestreichen.

Alles im vorgeheizten Backofen 1 – 1 ½ Stunden schmoren. (E-Herd. Umluft 175 Grad /Gas: Stufe 3)

Dazu schmecken Petersilienkartoffeln oder Kartoffelpüree.

Tipp für schnellere Zubereitung: Sauerkraut wie oben beschrieben in der Pfanne fertig schmoren und das Kasseler in Scheiben in einer extra Pfanne braten.

  


 

 

Liebe Gartenfreunde !

Seit einem Jahr habe ich Euch jeden Monat ein neues Rezept aufgeschrieben.

Das hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, ihr habt auch mal Einiges ausprobiert.

Meine Idee war, immer mit der Ernte aus dem eigenen Garten zu kochen.

Ich wünsche Allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes erntereiches Jahr 2018 !

Bis zum Januar grüßt Euch

Rita

aus dem Verein "An der Niersbrücke"

 

 

3 Gänge-Menü-Vorschlag zu Weihnachten

 

Überbackener Ziegenkäse auf Feldsalat

Apfel in vier große Scheiben (ca. 1,5 cm) schneiden. Das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelscheiben auf eine gefettete Form legen und jeweils eine Scheibe Ziegenkäse( 1cm dick) darauf legen. Dann ca. 15 Minuten bei 225 Grad überbacken, bis der Käse goldgelb ist.

Den Feldsalat waschen und auf Tellern anrichten. Den überbackenen Käse darauf setzen.

2 EL Honig, 1 EL Butter und ½ EL Balsamico erwärmen und verrühren. Die Sauce über den Käse gießen und servieren.

Filetwürfel

Ca. 750 g Rinderfilet (gewürfelt) scharf in Öl anbraten. Anschließend sofort aus der Pfanne nehmen und warm stellen. (z.B. im Backofen bei geringer Temperatur)

In der Pfanne mit dem restlichen Öl nun 5 EL Dijon Senf, 5 EL mittelscharfer Senf

und 5 EL Rübenkraut erwärmen. Mit 1 Glas Rotwein, Pfeffer und Salz abschmecken.

Zum Schluss die Filetwürfel in die Pfanne geben und alles ganz kurz aufkochen lassen.

Wirsing-Gemüse

1 Kopf Wirsing – etwa 1 kg (fein schneiden)

150 – 200 g gewürfelten Speck in einem Topf auslassen. 1-2 gewürfelte Zwiebeln dazu geben und glasig werden lassen. Mit 500 ml Sahne großzügig ablöschen. Den Wirsing dazugeben und so lange dünsten lassen, bis er die gewünschte Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben mit Muskat würzen.

Prinzesskartoffeln

Kartoffelpüree kochen, die Kartoffelmasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Rosetten auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.

1 Eigelb mit einem Spritzer Wasser strecken, die Tupfen damit bepinseln und je nach Geschmack ca. 10-15 Minuten in den Ofen! Am besten bei Ober/Unterhitze 180°, Gas Stufe 4, Heißluft eignet sich nicht.

Beerentraum

500 g Himbeeren (TK). Ca. 300 g Baiser in Schüssel fein zerbröseln. 200 g Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne braun rösten. 1-2 Becher Sahne mit 1 Päckchen Vanillezucker steif schlagen.

In einer großen Schüssel abwechselnd eine Schicht Baiser, Himbeeren, Mandeln und Sahne schichten. Das dreimal wiederholen, so dass 3 x 3 Schichten entstehen. Zum Schluss mit einer dicken Nadel an verschiedenen Stellen in die Masse stechen. Den 1/8 – 1/4 l Eierlikör vorsichtig drüber gießen und bis unten durch die Masse fließen lassen.

(Kann man auch auf Wunsch in kleine Gläser füllen.

  

 

...und hier das November Rezept !

Kartoffel-Hackfleisch-Topf  auf Mediterrane Art

700 g Kartoffeln, 700 g Hackfleisch (halb und halb), 1 große Gemüsezwiebel, 1 l Gemüsebrühe ,300 ml Rotwein, halbtrocken, 800 g gehackte Tomaten aus der Dose, 200 g frische Tomaten,  ½ Knolle Sellerie,  1 Stange Lauch , 2 Paprika , ½ Peperoni, rot,  ½ Knoblauchknolle und ein Lorbeerblatt  

Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden, Zwiebeln in Ringe schneiden und beides mit etwas Öl in einem Bräter anschwitzen. Mit Gemüsebrühe und Rotwein ablöschen. Dosentomaten und Lorbeerblatt hinzugeben und köcheln lassen.  Peperoni fein schneiden und zusammen mit der halben Knoblauchknolle hinzufügen.

In der Zwischenzeit in einer separaten Pfanne das Hackfleisch anbraten und zu groben Stücken teilen. Zur Seite stellen.

Anschließend das Gemüse (Sellerie, Tomaten, Paprika, Lauch) schneiden und erst kurz vor dem Garpunkt der Kartoffeln hinzugeben, damit die meisten Vitamine erhalten bleiben. Wenn alles gar ist, Knoblauch herausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Eintopf mit dem Kartoffelbrot servieren.  

Kartoffelbrot:

Zutaten für eine kleine Kastenform:  ½ Würfel frische Hefe in eine Schüssel bröseln und mit 250 ml lauwarmen Wasser auflösen. 1 EL. Zucker und 250ml dunkles Bier mit der Hefe-Wasser-Mischung verrühren, das 100g Instand-Kartoffelpüreepulver hinzufügen und alles nochmals miteinander verrühren.  Nach und nach 500g Mehl dazu geben, 2 EL Salz und die Masse kneten bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Diesen mit Frischhaltefolie luftdicht abdecken und mindestens für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend eine Kastenform mit Butter einfetten und mit einer leichten Schicht Mehl bestäuben. Den aufgegangenen Teig locker in die Form drücken. Bei 180°C je nach gewünschter Bräune für etwa 30 bis 45 Minuten backen.

 

 

und hier meldet sich wieder Rita mit leckeren neuen Rezepten für den Monat Oktober !

 

Apfel-Kürbis-Suppe

 250 g Zwiebeln fein würfeln und anschließend in 2 EL Öl glasig dünsten.

Mit 150 ml Wasser ablöschen.  250 g Äpfel und 500 g Kürbis in Würfel schneiden und dazugeben. Das Ganze weich kochen, pürieren und mit 1 l Gemüsebrühe auffüllen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist  Zum Schluss mit Currypulver, Zitronensaft und Sahne verfeinern.  Wer möchte, kann die Suppe mit gerösteten Kürbiskernen garnieren.

 

Knusper-Kohlrabi auf einem Salatbett

Salatbett: 1 Salat nach Wahl waschen und auf dem Teller verteilen

 Knusperkohlrabi:   2 Kohlrabi schälen und halbieren. Die Hälften in dünne Scheiben schneiden und in 2 EL zerlassener Butter andünsten. Mit

 etwas Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Etwas Wasser zugeben, aufkochen und bei mittlerer Hitze 8-10 Minuten dünsten.

 In der Zwischenzeit für die 4 EL Semmelbrösel, die 2 hartgekochte Eier pellen und fein hacken. 30 g ungesüßtes Cornflakes grob zerdrücken.   

 Cornflakes und Semmelbrösel in der Butter knusprig anrösten und mit Salz und Pfeffer würzen.

 Dressing: 10 EL Salatöl, 2 EL Essig, 1 EL Honig, 1 TL Senf, mittelscharf, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker miteinander mischen.

 Etwas Dressing auf das Salatbett geben und die Kohlrabischeiben darauf anrichten. Die gerösteten Brösel mit Ei und Schnittlauch mischen und  

 über  die Kohlrabischeiben streuen.

 

September-Rezept

Bunter Bohnentopf

Aus 300 Gramm gemischtem Hackfleisch (oder frischer Bratwurst) , 1 Brötchen, 1 Ei, Salz, Pfeffer und Senf kleine Klößchen drehen .

60 Gramm durchwachsenen Speck in einem Topf oder hoher Pfanne glasig werden lassen, 1 Zwiebel in Würfel schneiden und goldgelb rösten.

¼ l Gemüsebrühe angießen, 750 Gramm grüne Bohnen in Stücke schneiden und Bohnenkraut dazugeben, salzen, pfeffern und 10-15 Minuten dünsten.

250 g frische Champingongs oder Pilze aus dem Glas mit den Klößchen auf das Gemüse geben und weitere 5 Minuten garen lassen.

Mit gehackter Petersilie bestreuen. Guten Appetit !!!

  

August-Rezepte

Zucchini eingemacht

1 kg Zucchini und 3 große Zwiebeln in dünne Scheiben hobeln, 2 rote Paprika in feine Streifen schneiden, 100 g Sellerie schälen und dünn hobeln. Das Gemüse miteinander vermengen. 250 ml Wasser, 500 ml milder Essig, 3 TL Salz, je 1 TL Senfkörner, Piment und Pfefferkörner,2 Lorbeerblätter und 180g Zucker in einem Topf aufkochen lassen. Das Gemüse beigeben und ca. 8 Minuten kochen lassen. In Schraubverschlussgläser füllen und gut verschließen. Kurz bei 90 Grad max.20 Min. einkochen (auch im Backofen möglich)

Endivien-Möhren-Salat

1 Kopf Endivien-Salat vierteln und von den großen, dunklen Blättern befreien und in feine Streifen schneiden, waschen und trocken schleudern. Eíne Zwiebel fein würfeln, eine Karotte schälen und in feine Stiftchen raspeln, nach Wunsch etwas Ingwer schälen.

Die Zwiebelwürfel in eine große Salatschüssel geben, Salz, Pfeffer und Salatkräuter, 1 EL Honig, 1 EL Zitronensaft und 1 EL Essig (Himbeeressig) dazu geben und alles gut verrühren bis sich der Honig aufgelöst hat. Danach 3 EL Öl (Rapsöl) dazu geben und nochmals verrühren. Den Saft des Ingwerstückes (durch die Knobipresse), die 2 EL Sonnenblumenkerne und die geraspelten Karotten dazu geben und vermengen. Kurz vor dem Anrichten den Endivien dazu geben und vorsichtig darunter mischen.

Endivien durcheinander mit Hackfleisch

Acht kleine Kartoffeln schälen und würfeln, die Kartoffelwürfel in einen Topf geben und mit einem Becher Sahne angießen. Bei mittlerer Hitze aufkochen lassen, Hitze reduzieren und die Kartoffeln weich kochen.  Zwei Möhren schälen, grob raspeln und 5-10 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Kartoffeln geben.Eine Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel glasig andünsten. 250g Hackfleisch dazu geben und krümelig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. In der Zeit einen Kopf Endiviensalat putzen und dabei die harten Strunkteile der einzelnen Blätter heraus schneiden. Die Endivienblätter in feine Streifen schneiden.

Das Hackfleisch zu den fertig gegarten Kartoffeln geben. Nochmals ein wenig Öl in der Pfanne erhitzen und den Endiviensalat kurz bei hoher Hitze anbraten bzw. in sich zusammen fallen lassen. Eine Prise Zucker und Salz beigeben. Das Gemüse ebenfalls zu den Kartoffeln geben und verrühren. Mit einem Teelöffel Gemüsebrühe und den Gewürzen abschmecken.

 

 leckere Juli-Rezepte

Zucchini-Pfanne: Etwas Butter in eine Wookpfanne geben. Durchwachsenen Speck in Würfel schneiden. Zwiebeln in Ringe schneiden. Beides in der Pfanne anbraten. Gekochte Kartoffeln in Stücke schneiden und dazu geben. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle, Kräutersalz und etwas scharfer rote-Curry-Paste würzen. Dann eine gelbe Zucchini in Würfel schneiden und ebenfalls dazugeben. Als Fleischeinlage selbst eingekochte frische Bratwurstmasse dazu geben. Nochmals abschmecken. Zum Schluss Petersilie und Schnittlauch darüber geben, wieviel man von den jeweiligen Zutaten nimmt, ist jedem selbst überlassen.

Frische Bratwurstmasse aus dem Glas: Den Brät der frischen Bratwurst beim Metzger besorgen. Ein kleines Weckglas nehmen und bis zur Hälfte damit füllen. Im Einkochapparat bei 100 Grad 2 Stunden einkochen. Diese eingekochte Bratwurst kann man kalt und warm essen.

Zucchini-Suppe :  Zutaten für 6 Personen -  4 mittlere Zucchini , 2 große Zwiebeln,  2 Knoblauchzehen  - alles schälen und fein würfeln. In Olivenöl glasig dünsten. Mit Honig, Salz, Pfeffer, Muskat würzen  und 5 Minuten schmoren lassen. Mit 75 ml Weißwein ablöschen, die Flüssigkeit etwas einkochen lassen. Anschließend 750 ml Gemüsebrühe hinzufügen und 20 Minuten köcheln lassen. Dann die Suppe pürieren, 300 ml Sahne und 225 g Crème fraîche zugeben und 5 Minuten weiter köcheln lassen. Abschmecken, evtl. etwas Butter zufügen.

Guten Appetit !

 

leckere Juni-Rezepte

Kohlrabi – Möhren - Pfanne

500 Gramm Kohlrabi und 500 Gramm Möhren in feine Stifte schneiden. 1 EL Puderzucker mit Butter nach Belieben karamellisieren und anschließend die geschnittenen Möhren- und Kohlrabistifte dazugeben. Mit Pfeffer, Salz und Curry würzen und etwas Sahne oder Wasser dazu geben. Alles bissfest garen.Etwa 1 Minute vor Ende der Garzeit die Lauchzwiebeln dazu geben. 

Kohlrabisuppe

Zwiebeln in etwas Öl anbraten. Kohlrabi in kleine Stifte schneiden und hinzufügen. Etwas Suppengrün klein schneiden und hinzufügen. Möhren in kleine Stifte schneiden. (Tipp: mit dem Sparschäler die Möhre ganz aufschneiden und dann mit dem Messer die Streifen durchschneiden) Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und hinzufügen. Mit Gemüsebrühe aufgießen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Möglichkeit: Frische Bratwurst in kleine Bällchen formen und in der Suppe garen.

  

wunderbare Mai Rezepte...........

Birnen-Rhabarber-Crisp

80 g Mehl, 1 Beutel gehackte Mandeln, 50 g Haferflocken, 130 g Zucker, 1 Beutel Orange Back, ½ Teel. Zimt  alles miteinander vermischen. 220g kalte Butter in Stücke schneiden und zugeben  mit den Fingerspitzen unter der Mehlmischung kneten. 1 Beutel gehobelte Mandeln und 1 Prise Salz unter den Streusel kneten. Füllung: 750 g Rhabarber, 750 g Birnen.Die Früchte in Stücke schneiden und miteinander mischen. 45 g Mehl und 135 g Zucker darüber geben und mischen. Früchtefüllung in eine Auflaufform geben, den Teig als Streusel gleichmäßig darüber geben. Im vorgeheizten Backofen ca. 30-35 Minuten backen Bei 200 Grad ( Gasherd: Stufe 3-4 / Umluft: 180 Grad)

Man kann den Nachtisch warm oder kalt mit Eiscreme oder Sahne essen.

Obstsorten nach Wunsch. Wichtig ist aber saures und süßes Obst zu nehmen.

Karamellisierter Spargel mit Erdbeeren und Vanilleeis

500 g Spargel schälen und schräg in ca. 2 cm große Stücke schneiden. 250 g Erdbeeren waschen und je nach Größe vierteln oder halbieren. Den Spargel in wenig Wasser mit 1 Prise Zucker und Salz in ca. 5 Min. bissfest kochen. Temperatur erhitzen, 4 EL Zucker zugeben und karamellisieren lassen. Umrühren nicht vergessen. Mit 4 EL Orangensaft ablöschen. Die Flüssigkeit leicht einkochen und Spargelstücke zugeben und in einigen Minuten leicht karamellisieren lassen. Erdbeeren, Vanilleeis und Spargel auf einem Teller anrichten und das Ganze mit Minzeblätter garnieren.

Viel Glück beim Nachkochen.

 

April - Rezepte mit Rote Bete 

Herringsschlaat       (Heringssalat) 200 g Kartoffeln schälen und kochen. 2 Eier hart kochen. 100g Rindfleisch in Brühe garen. 50g Walnusskerne grob hacken. 4 Matjesfilets, 150g eingelegte Rote Bete, 1 Gewürzgurke und 1 Apfel in feine Würfel schneiden. Folgende Zutaten zu einer Marinade vermengen: 3 EL Mayonnaise, 2 EL Rote Bete-Saft, 1 TL Zucker, 1/2 TL Salz, 1/2 TL Pfeffer, 1 Becker saure Sahne und 3 EL. Weinessig. Alles zu der o.g. Masse geben und gut vermengen, in eine Schüssel geben, abdecken und mindestens 1/2 Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.

Ofengemüse 1 Tasse Olivenoel, 2 TL Kräutersalz, 2 EL Wasser, Pfeffer, Paprika und Oregano oder Kreuzkümmel und Kurkuma. Alles in einer Plastikschüssel mit Deckel geben, verrühren und würzen nach Belieben. 1-2 Zwiebeln, 2-4 Möhren, 2 Zucchini, 1 Aubergine, 1 Hand voll Pilze, 4-6 Kartoffel, 3 gelbe oder rote Beete, 1-2 Porree, 4-6 kl. Tomaten. Alles säubern evtl. schälen und zerkleinern: hartes Gemüse in kleine und „weiches“ Gemüse in größere Stücke, alles in die Schüssel geben. Deckel schließen und alles gut schütteln, dann auf ein Backblech mit Backpapier geben und bei 180 Grad ca. 30 Min. garen.

Rote Bete-Möhren-Walnuss-Salat  4 mittelgroße frische Rote Bete, ca.1 kg Möhren, ca. 150 g Walnüsse, 150 g süße Sahne, 100 g Olivenöl, 2-3 El. Walnussöl, einige Spritzer Limetten- oder Zitronensaft, Kräutersalz,  Pfeffer.  Zubereitung:  Rote Bete und Möhren schälen und grob raspeln. Walnüsse zerkleinern und unterheben. Für die Sauce Olivenöl, Walnussöl in eine Rührschüssel geben. Unter ständigem Rühren ca. 150 g Sahne zugeben. Mit Kräutersalz und frisch gemahlenem bunten Pfeffer abschmecken. Den Salat mit der Sauce übergießen, gründlich mischen und bei Zimmertemperatur mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

TIPP: Pflanzen Sie jetzt Kohlrabi im Gewächshaus. Wir markieren die Stelle, wo wir unsere Tomatenpflanzen setzen wollen. In den Zwischenräumen setzen wir die Kohlrabipflanzen. Die Kohlrabi sind schon geerntet, bevor die Tomaten reif sind. Im Monat Mai gibt es dann dazu Rezepte.

Ein frohes Osterfest an alle Gartenfreunde !

 

im März

.....da ist Rita wieder...Chicorée mit Speck in Käsesoße

Vier Chicorée putzen und den Strunk keilförmig herausschneiden.Das untere Ende des Chicoréekolben mit einer dünnen Scheibe durchwachsenen Speck umwickeln und in eine feuerfeste Form legen. 1 Packung (150g) Frischkäse mit Kräutern, 1/8 l. Gemüsebrühe und ½ Becher(1oo ml.) Sahne verrühren und über die Chicorée geben. 1-2 Tomaten kleinschneiden und darüber verteilen. Die Auflaufform im Backofen bei 175 Grad Ober/Unterhitze ca. 15-20 Minuten garen.Vor dem Servieren mit kleingeschnittenen Schnittlauch bestreuen.

Schlabberkappes

Zutaten für 3 Portionen:500 g Kartoffeln schälen und würfeln. 1 Weißkohl teilen, den Strunk entfernen und dann in Streifen schneiden. 3 kleine Zwiebeln grob würfeln. Die Zwiebeln und 300 g Hackfleisch  in einem großen Topf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Weißkohlstreifen dazu mischen und ¾ l Gemüsebrühe darüber geben. Topf schließen und leise köcheln lassen, bis der Weißkohl herunter gekocht ist. Sollte der Weißkohl nicht bei einem Mal in den Topf passen, dann jetzt den Rest einfüllen. Wenn der Kohl herunter gekocht ist, die Kartoffelwürfel hinzugeben und noch mal ca. 20 Minuten kochen lassen, bis der Kohl richtig weich ist. Zwischendurch umrühren. Gegebenenfalls noch mal mit Pfeffer und Salz abschmecken.  

 

im Februar

Pünktlich zu Beginn des Monats Februar schickt uns Rita wieder tolle Rezepte...dieses Mal mit Porree/Lauch den man gut im Winter noch ernten kann

 Fruchtiger Porreesalat

2 Stangen Porree in feine Ringe schneiden, waschen und abtropfen lassen. 1 kl. Dose Ananas  in einem Sieb abschütten und den Saft auffangen. 50 g Fleischwurst, 2 Äpfel in feine Würfel schneiden. Alle Zutaten mit 1 kl. Glas Kräuter-Remoulade (oder Mayonnaise) und etwas Ananassaft vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und einige Stunden gut durchziehen lassen.

Lauchcremesuppe

500 g Zwiebeln andünsten, 500g Porree dazugeben und kurz mitandünsten. Dann mit 2 l Gemüsebrühe aufgießen und Gemüse garen lassen. 400 g Schmelzkäse(mit Kräuter) mit etwas Brühe anrühren und in die Suppe geben und mit Thymian, Oregano und Pfeffer abschmecken. Von 500g frischer Bratwurst kleine Bällchen formen. In die Suppe geben. Sobald diese oben schwimmen, sind sie gar. TIPP: statt der Bratwurstbällchen kann man auch zu Beginn 500g Gehacktes anbraten und dann die Suppe wie oben weiterarbeiten.

Überbackene Lauchstangen

600 g Porree, aber nur die hellgelben Stücke nehmen. Dicke Stangen halbieren und in 2 l kochendem Salzwasser mit etwas Muskat 20 Minuten kochen lassen. Stangen herausnehmen und abtropfen lassen. In eine gefettete Auflaufform geben. 50g Butter zerlassen, 2 Eßl. Mehl unterrühren. Mit ¼ l. Milch aufgießen und aufkochen lassen. Zuletzt 3 Eßl. Sahne dazu und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Soße über den Lauch gießen und 100g geriebenen Käse drüberstreuen.  Den Lauch solange im Backofen lassen bis der Käse zu bräunen beginnt. TIPP: Dazu passt gut Hackbraten und Petersilienkartoffeln.

  

im Januar

Kü-el möt Hongk
(Grünkohl mit geräucherten Mettenden)
Den Grünkohl erst dann verwenden, wenn er einen Nachtfrost bekommen hat.Grünkohlblätter von den Stielen abstreifen, gut waschen und abtropfen lassen.
Einen großen Kochtopf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Die Blätter einlegen und ca. 3 Minuten kochen lassen, herausnehmen, abtropfen lassen und grob hacken.
Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden.In einem Kessel die Kartoffeln legen und so viel Wasser darauf geben, bis sie bedeckt sind.
Mit Salz und Nelkengewürz würzen, dann die geräucherten Mettenden darauf und zum Schluss den abgekochten Grünkohl und noch etwas Nelkengewürz obendrauf.
Das Ganze zum Kochen bringen und 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind.
Die Mettenden herausnehmen, Wasser abgießen und das Gemüse mit etwas Butter stampfen.
Grünkohl kann sehr gut in größeren Mengen zubereitet werden und portionsweise eingefroren werden. Auch mit Mettenden dazu. Er kann auch –abgekocht und gehackt – zur späteren Verwendung eingefroren werden.
Das Gemüse am zweiten Tag in der Pfanne aufgewärmt, schmeckt sehr gut.
TIPP: Mit dem Rest vom Grünkohlgemüse eine Suppe herstellen. Grünkohlgemüse in einem Kessel legen, etwas Wasser drüber gießen und mit Maggi abschmecken.
Guten Appetit !

 

 

im Dezember

......nach den feinen Weihnachtsmenüs......

 

Zwiebel-Speckzaus möt Äepel, Endivienschlaat on jekokkde Eier (Zwiebelspecksoße, Kartoffeln, Endiviensalat und gekochte Eier) für 4 Personen

Die Endivien fein schneiden und in Salzwasser wässern und abseien. Für die Soße den (250 g) Speck würfeln und langsam auslassen. Die 1 (kg) Zwiebeln schälen und würfeln. Eine Zwiebel nach der anderen zu dem Speck geben und mitrösten. Diese Reihenfolge ergibt ein unterschiedliches Anrösten und somit einen besseren Soßengeschmack. Das Angeröstete leicht salzen, pfeffern und mit einem EL Mehl bestreuen und unter ständigem Rühren anbräunen lassen. Mit der (3/4 l) Gemüsebrühe auffüllen, etwas Maggi und Zucker dazugeben, erneut salzen, pfeffern, abschmecken und solange köcheln lassen bis die zur gleichen Zeit aufgesetzten (2 kg) Salzkartoffeln gar sind. Die Soße muss ab und zu durchgerührt werden, evtl. noch etwas andicken. Die (8) Eier mittelweich kochen. Eine Salattunke nach Geschmack herstellen und die abgesiebten Endivien damit vermengen.Kartoffeln, Soße, Salat und Eier werden einzeln serviert und auf dem Teller zerdrückt und vermengt. Alternativ kann man auch die Soße mit Kartoffeln und einem Teil des Endiviensalates schon im Topf vermengen und den Rest des Salates dann noch dazu servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen !

 

und hier noch ein herzhaftes Rezept passend zu der kalten Zeit...
gerade haben Bigalkes den Rosenkohl in ihrem eigenen Garten frisch geerntet...

Rosenkohl auf westfälische Art

1 kg Rosenkohl säubern und in 1 l kochendes Salzwasser 15 Minuten kochen. 200 Gramm Mettenden in Scheiben schneiden. Den Rosenkohl abgießen und 1/8 l Brühe auffangen. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.1 EL Butter erhitzen, 1 EL Mehl anbraten. Nach und nach mit der Brühe aufgießen. 1/8 l Milch hinzufügen und alles 5 Minuten kochen lassen (umrühren nicht vergessen). Die Soße vom Herd nehmen, eine Prise Zucker, eine Prise Muskat, 1/2 TL Salz und 1 Ei einrühren. Den Rosenkohl und die Wurstscheiben in eine Auflaufform füllen, die Soße darüber gießen und mit geriebenen Käse bestreuen. Den Auflauf ca. 15. Minuten überbacken. TIPP: statt Mettenden kann man auch gewürfelten durchwachsenen Speck nehmen.

 

Lebkuchen auf dem Blech

350g Mehl, 100 g gemahlene Nüsse oder Mandeln ,1 P. Lebkuchengewürz ,1 Tel. Nelkenpulver, 1 P. Backpulver ,1 P. Vanillezucker, 300g Zucker.   Dann alles miteinander vermischen 4 Eier verrühren, 150g Butter erwärmen. ¼ l. Milch ,2 El. Honig ,Butter, Milch und Honig erwärmen und unter die Eier rühren Danach das Mehl mit den Gewürzen unterrühren. Auf ein Blech streichen und bei 200 Grad ca. 20 Min. backen. Nach kurzem Erkalten mit Zuckerguss und gehackten Nüssen oder Mandeln bestreuen und in kleine Stücke schneiden.

 Lebkuchen vom Blech


Hemmel on Erd

He dat Rezept..... Do nemmse Aerpel von göstere on dehs die broahne.Dann dehse e paar Schieve Flöns en de Pann.Dat dehse wärm maake on dann kömp do e Glas Appelkompott dobee. All dat desamme op ene Teller, on ferdisch es Hemmel on Erd met Flönz. Dat es schnell jemäck on richtich lekker !Eijentlich mäk man dat met Aerpelspüree.Ever jeder mäkt et en kleen bisken angersch.... Für Alle, die das nicht verstehen....Du nimmst Kartoffeln "von gestern" und brätst diese. Dann gibst Du ein paar Scheiben Blutwurst in die Pfanne und brätst die Wurst an. Dann nimmt man ein Glas Apfelkompott und serviert das Ganze zusammen auf einem Teller. Fertig ist Himmel und Erde mit Blutwurst. Das ist schnell gemacht und richtig lecker ! Eigentlich macht man das Gericht mit Kartoffelpüree aber jeder mag es anders.....

Gerd Dousen im November 2016


Kuchen 2

Gestürzter Apfelkuchen mit karamellisierte Mandelkruste von Rita Bigalke aus dem Verein "an der Niersbrücke in Süchteln"
Zutaten: 40 Gramm gehobelte Mandeln 260 Gramm Zucker 50 Gramm Butter 175 Gramm Mehl 1,5 Teelöffel Backpulver 1 Esslöffel Vanillezucker 2 Esslöffel Vanillepuddingpulver 175 ml Pflanzenöl 3 Eier 1 Teelöffel Zimt 2-4 Äpfel je nach Geschmack Zubereitung: den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und 80 Gramm Zucker gleichmässig darauf verteilen. Die Mandeln in der Pfanne goldgelb rösten dann gleichmässig auf dem Zucker verteilen. Darauf die geschmolzene Butter giessen. Diese Masse wird jetzt mit den in feine Spalten geschnittenen Äpfel dicht belegt, die Apfelmenge kann, je nach Geschmack, variiert werden. Anschliessend die übrigen 180 Gramm Zucker den Vanillezucker, Pflanzenöl, Eier, Backpulver und Puddingpulver auf hoher Stufe verrühren. Erst dann das Mehl und den Zimt unterrühren. Den fertigen Teig über die Äpfel verteilen und glattstreichen. Der Kuchen kommt dann bei 175 Grad (Ober-und Unterhitze) für 40 Minuten in den Backofen. Anschliessend sofort stürzen. Dafür eine Kuchenplatte auf die Springform legen, Springform und Platte fest zusammenpressen und mit einer flüssigen Bewegung umdrehen. Dann die Springform entfernen. Nach dem Abkühlen noch mit etwas Puderzucker bestreuen - und fertig. Guten Appetit. Der Kuchen ist sehr, sehr lecker !


 

Suchen

Freie Gärten!

Nach der Gartensaison ist vor der Gartensaison. Zu jeder Jahreszeit sind wir aktiv, wenn auch körperlich weniger. Treten Sie mit uns in Kontakt und besichtigen die freien Gärten schon jetzt für die kommende Gartenzeit. Hier gehts zu den freien Gärten >>>

Das Wetter

Partly Cloudy

7°C

Viersen

Partly Cloudy

Humidity: 88%

Wind: 17.70 km/h

  • 24 Sep 2018

    Partly Cloudy 15°C 7°C

  • 25 Sep 2018

    Partly Cloudy 15°C 5°C